Jahresauftaktübung

„Flugzeugabsturz in Wardenburg!“ Mit dieser Meldung begann die Jahresauftaktübung „Flying Duck 2017“, der Jugendgruppe am 07.01.2017. Um dieses Szenario bewältigen zu können wurden die Jugendlichen in vier Gruppen aufgeteilt. Zwei Gruppen beschäftigten sich mit der Rettung und Suche von verletzten Personen, wobei erstmal ein Zugang, durch einen mit Brettern und Stangen versperrten Tunnel, geschaffen werden musste. Eine weitere Gruppe bekam Einblicke in die Arbeit des Zugtrupps, dessen Aufgabe im Einsatz die Führung des Technischen Zugs ist. An dieser Station mussten die Jugendlichen Einsatzmeldungen entgegennehmen und weiter geben, sowie eine Lagekarte über den Einsatz vor Ort führen. Über die gesamte Lage einen Überblick zu behalten, galt es bei der Station der Fachgruppe „Führung und Kommunikation“. Dort mussten die jungen Helfer Funksprüche von anderen Einheiten, der Feuerwehr oder des Sanitätsdienstes annehmen und wichtige Informationen auf der Lagekarte einzeichnen und im Einsatztagebuch (ETB) vermerken. Die vier Gruppen rotierten über den Tag hinweg, sodass jeder an jeder Station Einblicke bekommen und neue Sachen lernen konnte. Der Tag endete mit einem gemeinsamen Abendessen und der Jugendbetreuer Marc Kinowski kündigte für das nächste Jahr eine größere Übung mit zusätzlichen Einheiten des Technischen Zuges an.